Basiswissen Motorsägen

Motorsäge im Einsatz

Die Motorsäge ist das mit Abstand wichtigste Werkzeug in der Waldwirtschaft. Ein guter Grund sich über Motorsägen und ihre Handhabung zu informieren. Hier finden Sie alle relevanten Informationen zum “Waldmoped”.

MotorsägeMotorsäge – Universalwerkzeug in der Forstwirtschaft

1918 wurde in Schweden mit der „Sector“ die erste Motorsäge gebaut. Seither hat sich die Technologie stark weiterentwickelt: Waren die ersten Modelle aufgrund des hohen Gewichts noch schwer zu handhaben, so sind die modernen Motorsägen aufgrund der laufenden Verbesserungen und der Anforderungen vonseiten der forstlichen Praxis dahingehend konstruiert, dass sie dem Motorsägenführer die Arbeit erleichtern und eine möglichst schonende Arbeitsgestaltung ermöglichen.

Kauftipps für die Motorsäge

Beim Kauf einer neuen Motorsäge treten bei den Anwendern immer wieder dieselben Fragen und Unsicherheiten auf. Entscheidend in den Kaufüberlegungen sind die Handhabung, die Wartung und Pflege, Vergasereinstellung und Ketteninstandsetzung. Kettensägen werden in der Regel über Jahre benutzt, daher sollte die Entscheidung gut durchdacht sein. Freude, Sicherheit und die Zufriedenheit des Anwenders werden durch die Kaufentscheidung beeinflusst. Kettensägen sollen die Arbeit erleichtern sowie bei entsprechender Arbeitstechnik und richtiger Handhabung das Unfallrisiko minimieren. Nachfolgend die wichtigsten Kriterien, die die Kaufentscheidung beeinflussen.

Motorsägenkette
Nur eine scharfe Kette bringt optimale Leistung.

Kettenschärfen: Kein Selbstzweck

Mit einer Kettensäge zu arbeiten, die man nur führen muss, da sie von selbst in das Holz zieht und schneidet, ist angenehm und motivierend. Gerade bei der anstrengenden Holzernte ist man dankbar für Werkzeug, das einem die Arbeit erleichtert. Soll das Werkzeug aber gut funktionieren, muss es auch regelmäßig gewartet werden. Dies gilt besonders für die Motorsägenkette. Die Schneidegarnitur, bestehend aus Kettenantriebsrad, Führungsschiene und Sägekette, setzt die Motorleistung in Schnittleistung um. Bei gleichbleibender Motorleistung lässt jedoch die Schneideleistung durch Abnützung oder Verletzung der Schneide nach, und die Kette muss wieder instand gesetzt werden. Beachtet man nur wenige Punkte bei der Instandsetzung, so wird dies einfach erreicht.

Wartung erhält Arbeitssicherheit und Leistungsfähigkeit

Die Motorsäge ist ein Arbeitsgerät, das dem Benützer Arbeitserleichterung bei entsprechender Leistung ermöglichen soll. Dabei sind stets die Sicherheits- und Unfallverhütungsregeln einzuhalten. Um ein störungsfreies und sicheres Arbeiten mit der Motorsäge zu gewährleisten, wird empfohlen, die Wartung und Pflege laufend durchzuführen. In der Betriebsanleitung, welche unbedingt gelesen werden sollte, findet man dazu auch herstellerspezifische Angaben und Details. Deshalb kann nur ein genereller Überblick und Rat für die Pflege der Motorsäge gegeben werden. Ebenfalls laufend zu kontrollieren sind die Sicherheitseinrichtungen der Motorsäge.

Eine regelmäßige Wartung der Motorsäge garantiert ihre Einsatztauglichkeit.

Fehlerliste Motorsäge

Macht die Motorsäge Mucken und funktioniert nicht wie gewohnt: Mit der Fehlerliste finden Sie spielend die Ursache.