Vogelkirsche

Auf optimalen Standorten kann die Vogelkirsche wertvolles Holz produzieren.

Die Vogelkirsche (Prunus avium) ist eine Baumart mit breitem Verbreitungsspektrum, sie ist sowohl in Tieflagen als auch in montanen Regionen anzutreffen. Am häufigsten ist sie aber als Mischbaumart in Eichenwäldern zu finden. Sie ist tolerant, was den Standort angeht: Sowohl nährstoffreiche Böden werden von ihr besiedelt wie auch trockene und nährstoffarme Böden. Rohhumus meidet sie allerdings. Sie ist eine Lichtbaumart und muss in Mischbeständen gefördert werden, da sie sonst von Schattbaumarten überwachsen wird. Ihre Lichtbedürfnisse nehmen mit dem Alter zu, aber bereits in der Jugend ist sie als Lichtbaumart einzustufen. Sie neigt zur Kernfäule, weshalb sie spätestens im Alter von 70 Jahren geerntet werden muss.

Blätter und Früchte der Vogelkirsche.