Baumarten – Waldbauliche Übersicht

Bäume
Jede Baumart hat ihre speziellen Standortsansprüche.

 

 

Baumart

Höhenstufe

Alter

Lichtanspruch

Spätfr. Verbr. Feucht. Nährst.
Jugend Alter
Fichte Montan – Subalpin 800 mittel hoch mittel Wind mittel gering
Salweide Planar – Montan 50 hoch hoch gering Wind gering gering
Lärche Montan – Subalpin 400 hoch hoch gering Wind mittel gering
Birke Planar – Montan 100 hoch hoch gering Wind gering gering
Arve Subalpin 400 mittel mittel gering Vögel gering gering
Waldkiefer Planar – Montan 600 hoch hoch gering Wind gering gering
Stieleiche Planar – Submontan 800 hoch hoch mittel Vögel gering mittel
Traubeneiche Planar – Submontan 800 hoch hoch gering Vögel mittel mittel
Bergahorn Planar – Montan 400 gering hoch gering Wind hoch hoch
Spitzahorn Planar – Submontan 100 gering hoch mittel Wind hoch hoch
Esche Planar – Montan 200 mittel hoch mittel Wind hoch hoch
Eberesche Planar – Montan 100 mittel hoch gering Vögel gering gering
Traubenkirsche Planar – Montan 100 gering mittel mittel Vögel hoch hoch
Hainbuche Planar – Montan 100 gering gering mittel Wind mittel mittel
Winterlinde Planar – Montan 400 gering gering gering Wind mittel mittel
Sommerlinde Planar – Montan 400 gering gering mittel Wind gering mittel
Rotbuche Planar – Montan 400 gering gering hoch Tiere mittel gering
Weißtanne Submontan – Montan 600 gering gering hoch Wind hoch gering
Silberpappel Planar – Kollin 100 hoch hoch gering Wind hoch mittel
Schwarzerle Planar – Montan 200 hoch hoch gering Wasser hoch hoch

Ökologische Eigenschaften der wichtigsten heimischen Baumarten.

Spätfr. = Gefährdung durch Spätfrost

Verbr. = Verbreitungsart der Samen

Feucht. und Nährst. = Wasser- und Nährstoffbedarf

 

Linktipps:

Waldbauliche Detailbeschreibung der Nadelbäume

Waldbauliche Detailbeschreibung der Laubbäume