Kiefernschäden

Kiefernschütte Die Kiefernschutte ist die häufigste und auch gefährlichste Krankheit junger Kiefern. Durch den Schüttepilz befallene Nadeln röten sich und werden abgeworfen (geschüttet), in der Regel vom Herbst bis zum Frühjahr. Zwar begrünen sich die Pflanzen meistens wieder. Ein Zuwachsverlust ist aber immer die Folge, und nach mehrmaligem Befall besteht bei Sämlingen und Pflanzen (etwa … „Kiefernschäden“ weiterlesen
Um Zugriff auf die gesamte Website zu bekommen, kaufen Sie bitte Vollzugang für 1 Monat.

  • Welche Vorteile bietet die Mitgliedschaft bei FORESTBOOK?
  • Über 1.000 Seiten an Fachinformationen samt Abbildungen, Grafiken und Praxisvideos
  • Eine Suchfunktion, die rasch die gewünschten Informationen liefert
  • Laufende Information über die neuesten Trends auf Wissenschaft und Forstpraxis
  • FORESTBOOK ist das Online-Handbuch zur Waldbewirtschaftung das immer und überall verfügbar ist