Hunde sollen Borkenkäfer erschnüffeln

Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger kündigte an in Zukunft Hunde für die Borkenkäferbekämpfung auszubilden. Seit 2009 werden Käfer-Spürhunde am BFW trainiert und sind in der Lage, den Asiatischen Laubholzbockkäfer wie auch den Citrusbockkäfer zu erschnüffeln. In einem Pilotprojekt sollen die Vierbeiner künftig auch auf den Borkenkäfer trainiert werden. Mit Hilfe der Hunde könnte ein Befall frühzeitig erkannt werden und somit die Bekämpfung zeitnah erfolgen. Bereits im Sommer 2005 wurde in Deutschland ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und der Zollhundeschule Neuendettelsau durchgeführt, in dem die Eignung von trainierten Hunden zum Auffinden von Buchdruckerbefall getestet werden sollte. Speziell ausgebildete Hunde waren nach ihrer Ausbildung in der Lage, selbständig Fichtenbestände abzusuchen, vom Buchdrucker befallene Bäume zu finden und ihren Hundeführern zu zeigen. Im Praxistest verwiesen die Hunde zuverlässig befallene Bäume auch anhand kleinster Bohrmehlreste unter Rindenschuppen.