BUND fordert klimaadaptierte Waldbewirtschaftung

Kiefernwald

Der BUND fordert angesichts absterbender Waldbestände in ganz Deutschland, endlich wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um die Klimakrise zu stoppen und ein „Waldsterben 2.0“ abzuwenden.

Der BUND stellt zehn Forderungen an die Entscheider in Politik, Forstwirtschaft und Jagd:

1. Klimakrise stoppen, jetzt wirksame Klimaschutzmaßnahmen ergreifen

2. Waldumbau von Nadelforsten zu Laubmischwäldern vorranging betreiben

3. Wildtiermanagement und Jagd waldfreundlich umgestalten

4. Mehr Forstpersonal bereitstellen

5. Waldbesitzer und Kommunen beim Waldumbau unterstützen

6. Waldflächen nach Extremereignissen schonend behandeln

7. Begiftungen von Wäldern unterlassen

8. Wälder ökologisch verträglich bewirtschaften, Holz schonend ernten

9. Kompetenzen in Laubholzwirtschaft ausbauen

10. Naturwälder auf zehn Prozent der Waldfläche zulassen

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Die Reaktion der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzer (AGDW) finden Sie hier.