Braunbärenbestand in Österreich weiterhin praktisch ausgelöscht

Seit 2011 gibt es keinen Braunbärenbestand mehr in Österreich. Derzeit wird die Population in Österreich auf lediglich 8 Individuen geschätzt, dabei handelt es sich aber um herumwandernde Individuen aus der slowenischen Population. In den 1970er Jahren wurde ein Wiederansiedlungsprojekt gestartet, an dessen Höhepunkt die Bärenpopulation über 30 Individuen zählte. Innerhalb weniger Jahr verschwanden aber nach und nach die großen Raubtiere. Da weder Kadaver noch sonstige Spuren gefunden wurden, liegt der Verdacht nahe, dass die Bären Opfer illegaler Abschüsse wurden. Damit hat Österreich den zweifelhaften Ruf, dass ein großes Wildtier gleich zweimal ausgestorben ist.